Chronik

Kurzchronik des SV Welbsleben

21. April 1949 Gründung des Vereins durch Kurt Müller, Eberhard Händel und Rudolf Wohlthat
Saison 51/52 Aufstieg in die 1. Kreisklasse
Juni 1955 Beginn der Bauarbeiten am Sportlerheim.
Saison 55/56 vom damaligem Kreiskomitee zurückgestuft, in die 2. Kreisklasse.
1958 Erstnutzung des Sportlerheimes.
1959 Aufstieg in die 1. Kreisklasse.

Scan0005 Scan0001 Scan0002 Scan0003
Saison 78/79 Nach Abschluß der Saison stand die 1. Männermanschaft auf Platz 2 der 1.Kreisklasse. Der bis dahin größte Erfolg.
Saison 84/85 Abstieg aus der 1. Kreisklasse
Juli 1985 Start zum Bau einer Kegelanlage.
August 1986 1. Bauabschnitt (Erweiterung Sportlerheim) abgeschlossen.
02.10.1986 Offizielle Eröffnung der Vereinsgaststätte.
19.02.1989 Einweihung der Vereinskegelbahn.

Scan0004
1990 Die Wende brachte auch für die Sportler Veränderungen mit sich. Die Sportler sind nun zu einem selbständigem Sportverein „SV Welbsleben e.V.“ zusammengeschlossen. Die Betriebssportgemeinschaft existiert nicht mehr. Der SV Welbsleben wurde Mitglied des Kreissportbundes Hettstedt e.V.
2002 ungeschlagener Kreismeister Landkreis Mansfelder Land und Aufsteiger zur Landesklasse (4-jähriger Verbleib)
2007 erneut Kreismeister Landkreis Mansfelder Land und Aufsteiger zur Landesklasse
2014 1. Männermannschaft spielt in der Kreisoberliga u. 2. Männermannschaft in der Kreisliga Nord des Landkreises Mansfeld-Südharz, dazu 5 Nachwuchsmannschaften von der F- bis zur B-Jugend

Fortsetzung folgt