• Impressum
  • Slide # 1
    Slide # 2
    Slide # 3
    Slide # 5
    Slide # 6
    Slide # 7
    Slide # 8
     

    B-Jugend trotzt Stedten Remis ab

    Am 2. Spieltag der Kreisliga empfing die B-Jugend des SV Welbsleben die Mannschaft von Romonta Stedten. Nach dem knappen 4:3- Auswärtserfolg bei der JSG Brücken/Bennungen wollte man nun gegen die favorisierte Mannschaft aus Stedten weiter punkten.

    Das Spiel begann ohne lange Abtastphase auf beiden Seiten. Schon in der 3. Minute kamen die Welbsleber zu ihrer ersten verheißungsvollen Chance. Nach einem schönen Zusammmenspiel auf der rechten Seite flanke Kevin Riesche in die Mitte, wo Marian Karbe zum Kopfball kam. Dieser rutschte ihm leicht über den Scheitel und der Ball ging knapp am linken Pfosten vorbei. Danach war das Spiel von viel Kampf geprägt. Die nächste große Möglichkeit führte zur Führung für die Hausherren. Ein Angriff der Welbsleber wurde von der Hintermannschaft der Gäste in die Mitte abgeblockt. Der etwas zu kurze Ball landete vor den Füßen von Phillipp Krause, der sich aus 25 Metern ein Herz fasste und einfach mal abzog. Der Torwart der Gäste unterschätzte den Ball und wähnte ihn im Toraus. Jedoch landete der Schuss genau im linken oberen Torwinkel – Traumtor. Die Führung der Welbsleber war aber nicht von langer Dauer, denn quasi im Gegenzug fiel der Ausgleich. Die rechte Abwehrseite der Welbsleber wurde schnell überbrückt und niemand ging energisch dazwischen. So zog ein Stedtener Spieler in den 16er und wurde durch Christian Deutloff durch ungestümes Zweikampfverhalten gestoppt. Was folgte war der Pfiff des Schiedsrichters Christian Schröder. Der ausgeführte Elfer wurde zwar vom Justin Kramer noch berührt, aber er war zu plaziert – 1:1.

    Stedten erarbeitete sich in der Folge zwar ein leichtes optisches Übergewicht,aber die zwingenderen Chancen hatten die Hausherren. So in der 17.Minute, als ein Angriff über die rechte Seite von Hannes Brendel auf Marian Karbe eingeleitet wurde, dieser dann 2 Mann ausnahm und flach nach innen passte. David Richter erwischte den Ball nicht ganz voll und der Ball ging knapp links am Tor vorbei. In der 21. Minute kam es zu einer kniffligen Situation als eine Flanke von rechts in den Strafraum der Gäste segelte und der Ball bei einem Klärungsversuch einem Verteidiger leicht an den Arm sprang. Der Schiedsrichter entschied sofort auf Elfmeter, was die Emotionen auf der Gästebank zum Kochen brachte. Marian Karbe verwandelte den Elfer humorlos zur abermaligen 2:1- Führung. Nur 3 Minuten später das 3:1. Die Stedtener versuchten das Spiel hinterum aufzubauen, jedoch rutschte einem Verteidiger der Ball beim Passversuch leicht über den Spann und Kevin Riesche spritzte dazwischen. Im 1 gegen 1 gegen den Torhüter behielt er die Nerven und netzte ein.

    Nur 3 Minuten später kamen die Gäste wieder über die linke Seite. Der Flankengeber wurde unzureichend gestört  und in der Mitte stand ein Stedtener völlig blank und köpfte freistehend zum 3:2. Nur 2 Minuten später eine Riesenchance für die Gäste als der Ball quer durch den Fünfmeterraum zischte und 2 Gästespieler die Eingabe verpassten.

    In der 39. Minute dann das 4:2. Kevin Riesche passte schön die Gasse für den sich freilaufenden Niklas Dieringer. Dieser überwandt den herausstürzenden Torhüter mit einem leichten Heber.

    Nach der Pause erhöhten die Gäste dann das Tempo. Nach einer Chance auf beiden Seiten ( 42.Minute SVW / 46. Minute Stedten) folgte nach einer Fehlerkette der 4:3 Anschlusstreffer. Martin Zinke verlor den Ball im Mittelfeld und die Gäste schalteten schnell um. Auf der rechten Abwehrseite wurde wieder nicht richtig gestört und der Gästespieler konnte ungehindert in den Strafraum eindringen, wo Justin Kramer aus kurzer Distanz überwunden wurde.

    Stedten hatte nun den längerem Atem und die Hausherren alle Hände voll zu tun. Angriffsaktionen waren Mangelware im Spiel der Gastgeber und man bekam keinen Zugriff mehr auf die gegnerischen Spieler.

    Nach mehreren erfolglosen Schussversuchen von Stedten dann in der 65. Minute der verdiente Ausgleich. Phillipp Krause, der sonst eine ordentliche Partie spielte, versprang der Ball unglücklich und ein Stedtener zog blitzschnell ab. Justin Kramer konnte zwar parieren, wehrte den Ball aber nach vorn ab, wo er per Abstauber im Tor versenkt wurde.

    Nach dem Ausgleich wollten beide Teams noch die Entscheidung und es wurde auf tiefem Boden um jeden Zentimeter gekämpft. Es tat sich jedoch bis zum Schlusspfiff nichts mehr. Alles im allem eine verdiente Punkteteilung, mit der beide Teams leben können.

    Aufstellung: Justin Kramer – Christian Deutloff, Martin Zinke, Hannes Brendel, Tom Herkt – Niklas Dieringer, Phillipp Krause, David Richter, Roland Lippold – Marian Karbe – Kevin Riesche ( Wechsler: Johannes Albig)

    Tore: 1:0 Phillipp Krause (14.), 1:1 Tobias Höher (15./FE), 2:1 Marian Karbe (21./HE), 3:1 Kevin Riesche (24.), 3:2 Felix Prenz (27.), 4:2 Niklas Dieringer (39.), 4:3, 4:4 Dominic Bergmann (47./65.)